Schülererlebnisse

 
 

Abstrakte Portraits im Kunstunterricht der Klassen 3 und 4

Im Rahmen des Kunstunterrichts in der 3. sowie 4. Klasse behandelten die Kinder das Thema „Abstrakte Portraits“ und lernten berühmte Vertreter der „Abstrakten Kunst“ kennen. Natürlich durften Sie sich nach einer kurzen Einführungsphase auch selbst ausprobieren.

 IMG_2948IMG_2949IMG_2950

„Im Reich der Schneekönigin“ musikalisch unterwegs

Im Rahmen des Musikunterrichts in der Klasse 3b haben die Kinder in verschiedenen Gruppen eine Szene aus dem bekanntem Märchen einstudiert und sich gegenseitig präsentiert. Dabei lernten sie ein neues Lied, übten sich im Sprechen eines Textes zu einer Eissplittermelodie und spielten eine Begleitmusik auf dem Glockenspiel.

Im Reich der Schneekönigin, Klasse 3b

Im Reich der Schneekönigin, Klasse 3b

IMG_3313 IMG_3315 IMG_3318 IMG_3320 IMG_3322 IMG_3323 IMG_3324 IMG_3327

Erfolgreiche Teilnahme unserer Schüler an der 2.Stufe der Mathematikolympiade des Landkreises Zwickau

Wir gratulieren Matti Seidemann, Klasse 3b zu einem hervorragenden 3. Platz bei der MAO, Stufe II des Landkreises Zwickau. Auch alle anderen delegierten Kinder gaben ihr Bestes (Jannik, Noah aus Kl.stufe 4, Mia, Johannes aus Kl.stufe 3). Wir sind sehr stolz auf euer Abschneiden bei diesem Wettbewerb.

/4 Schüler der Klassenstufe 3/4 nahmen teil.

Besonders stolz sind wir auf Matti, Kl.3b-ganz rechts

74 Kinder der Klassenstufe 3/4 nahmen am Wettbewerb teil.

74 Kinder der Klassenstufe 3/4 nahmen am Wettbewerb teil.

Lesewettbewerb der Klassen 2-4 an unserer Grundschule

In dieser Woche stellten alle delegierten Leser aus den einzelnen Klassen ihre Lieblingsbücher einer Jury vor und lasen daraus vor. Wir freuen uns besonders über die Starter der 2. Klassen, die mit ihren Beiträgen die Jurymitglieder überzeugten.

Die besten Leser aus den einzelnen Klassenstufen heißen in diesem Schuljahr:

Klassenstufe 2:  Erik Mehner

Klassenstufe 3:  Leonie Helbig

Klassenstufe 4:  Emma Dette

IMG_4231 IMG_4232 IMG_4242

 

Schwimmwettbewerb der Klassen 2 in Hohenstein-Ernsthal

Die besten Schwimmer unserer 2. Klassen nahmen am Wettbewerb der Grundschulen des Landkreises Zwickau teil. Auch wenn es in diesem Jahr nicht für`s Treppchen reichte- Spaß hat es allen gemacht!

20170426_084304 20170426_092729 20170426_094636 20170426_105316 IMG-20170426-WA0047

Schülerkonzert in der Stadthalle Meerane

 

Die Schüler unserer Schule besuchten in der Stadthalle Meerane ein Konzert mit der Vogtland-Philharmonie. Sie hörten von Antonio Vivaldi “ Die 4 Jahreszeiten“ und konnten sich sogar aktiv beteiligen. Unsere Mia Profe durfte sich im Namen aller beim Dirigenten bedanken.

IMG_1002 IMG_1006

Unsere Schulmannschaft beim Geräteturnwettkampf der Grundschulen Landkreis Zwickau

 

Mit einem 2. Platz als Schulmannschaft und vielen Einzelmedaillen sind unsere Schüler zurückgekommen. Herzlichen Glückwunsch!

Digimax A50 / KENOX Q2

Unsere Schulmannschaft

Digimax A50 / KENOX Q2

Alle sind stolz auf ihre Erfolge!

Digimax A50 / KENOX Q2

Herzlichen Glückwunsch!

Digimax A50 / KENOX Q2

Wir sind stolz auf euch!

Leseprojekt in den 1.Klassen

 

Digimax A50 / KENOX Q2

Unsere Klassen 1 in der Schulbücherei erhalten ihre Lesetüte.

Streitschlichter stellen sich vor

IMG-20170113-WA0006 IMG-20170113-WA0004

Unsere Streitschlichter stellen ihre Arbeit vor.

Unsere Streitschlichter stellen ihre Arbeit vor.

 

scan-6

scanGemeinschaftsarbeit der Klasse 4b im Deutschunterricht:

Kinder in Europa

Kinder sind schlau.

Kinder sind lustig.

Kinder sind verschieden.

Kinder sind oft verspielt.

Kinder sind nett zueinander.

Kinder sind überall.

 

Kinder wissen wie man Freude bereitet.

Kinder wissen viel.

Kinder wissen, warum man lernen muss.

Kinder wissen, wie man helfen kann.

Kinder wissen, dass man Regeln befolgen muss.

Kinder wissen, was Freundschaft heißt.

 

Kinder mögen ihre Familie.

Kinder mögen Frieden.

Kinder mögen Urlaub.

Kinder mögen Süßigkeiten.

Kinder mögen Freizeit.

Kinder mögen vieles mehr.

 

Kinder dürfen lernen.

Kinder dürfen spielen.

Kinder dürfen lachen.

Kinder dürfen staunen.

Kinder dürfen experimentieren.

Kinder dürfen sie selbst sein.

 

Kinder wollen in Frieden leben.

Kinder wollen gesund sein.

Kinder wollen sich satt essen.

Kinder wollen ein schönes Zuhause.

Kinder wollen Liebe und Zuneigung.

Kinder wollen eine Zukunft.

 

Klasse 4b Lindenschule Meerane

DeinSchulhof_Teilnehmer-Urkunde_103

Hochsprung-Kreismeisterschaften am 4.05.2015 in der Freibergersporthalle

Auch wenn wir in diesem Jahr nicht mit Medaillen nach Hause kamen, sind wir doch stolz auf die Teilnehmer der Hochsprungmeisterschaft.

Folgende Schüler haben unsere Schule vertreten:

Lucas Pohle, Kevin Triebel, Antony Müller (10.Platz), Domenic Kranig-Poleske (6.Platz) und Marie Düvel (10.Platz)

Herzlichen Glückwunsch zur Platzierung und Danke für euren Kampfgeist.

Drogenprävention bereits für Grundschüler wichtig

Dass eine Präventionsarbeit für den Bereich legale Drogen auch bereits für Grundschüler wichtig und sinnvoll ist, darüber sind sich der Drogenberater Dr. Jürgen Hummel von der Mobilen Drogenberatung im FAB e.V. Crimmitschau und der Meeraner Streetworker Enrico Busch einig. Gemeinsam mit Mitarbeitern des Gemeindlichen Vollzugsdienstes der Stadt Meerane, die durch ihre vielfältigen Kontakte mit Kindern und Jugendlichen ebenfalls diese Erfahrungen bestätigen können, wurde jetzt ein erstes Projekt mit den Schülerinnen und Schülern der 3. und 4. Klassen einer Meeraner Grundschule erfolgreich durchgeführt. Am 24. März 2015 waren Dr. Jürgen Hummel, Enrico Busch und Paul Porstmann vom Ordnungsamt der Stadt Meerane zu Gast in der Lindenschule; an diesem Vormittag stand das Projekt Suchtprävention für die Klassen 3a und 3b auf dem Stundenplan. Am 31. März führten Enrico Busch und Enrico Prade vom Ordnungsamt der Stadt das Projekt dann mit den 4. Klassen durch.

Die Projektstunden in der Klasse 3b am 24. März 2015 begleitete auch Bürgermeister Professor Dr. Lothar Ungerer mit großem Interesse, der sich über das Engagement der Schule für dieses Projekt freute. „Das Grundanliegen sind die Gesundheit und die Sicherheit der Kinder, daher freuen wir uns, dass das Projekt in dieser Schule umgesetzt wird und bedanken uns bei der Schulleiterin Annette Pohle und ihrem Team für die aktive Unterstützung“, betonte er.
In einem einführenden Gespräch mit den Schülerinnen und Schülern stellten sich Streetworker Enrico Busch, Paul Porstmann und Dr. Jürgen Hummel vor und berichteten über ihre Arbeit. Enrico Busch und Paul Porstmann betonten dabei, dass sie für die Kinder Ansprechpartner bei Problemen oder Notsituationen sind: „Sprecht uns an, wenn ihr uns oder andere Kollegen vom Meeraner Ordnungsamt auf der Straße seht“, sagten sie.
Im weiteren Gespräch wurden die Ursachen für das Trinken von Alkohol besprochen und sich über die Erfahrungen der Kinder verständigt. Enrico Busch berichtete über seine Erfahrungen in der Arbeit mit Jugendlichen und über Alkohol als Einstiegsdroge für andere Suchtmittel.
Welche Wirkungen Alkohol hat und wie sich diese äußern, das konnten die Schüler anschließend selbst erleben. Dr. Jürgen Hummel hatte zwei sogenannte Rauschsimulationsbrillen dabei, die einen Blutalkoholgehalt von 0,8 bzw. 1,5 Promille simulieren. Verschwommenes Sehen, in Verbindung mit unsicheren und verzögerten Bewegungen sowie Störungen des Gleichgewichtes waren die Folge. Auf einem kleinen Parcours konnten die Kinder dies ausprobieren.
Dass dies natürlich auch für Heiterkeit bei den Zuschauern sorgte, war klar. In der anschließenden Auswertung machte Enrico Busch daher deutlich: „Wenn ihr in so einem Zustand auf der Straße laufen oder Fahrrad fahren würdet, könnt ihr euch vorstellen, was passiert. Ihr wusstet jetzt, dass ihr euch in einem Raum befindet und euch nichts passieren kann, und auch dass alles wieder in Ordnung ist, wenn ihr die Brille absetzt. Wer aber tatsächlich so viel Alkohol getrunken hat, bei dem hört das natürlich nicht sofort wieder auf. Manchen Menschen geht es richtig schlecht, und es passiert unter Alkoholeinfluss vieles, was nicht gewollt war. Später werdet ihr vielleicht mit Situationen konfrontiert, in denen ihr entscheiden müsst, was das Richtige ist, z.B. wenn andere zu euch sagen ‚Los, trink mit, das ist cool‘. Trinken ist aber überhaupt nicht cool! Wirklich cool ist, etwas richtig gut zu machen, zum Beispiel beim Sport, beim Tanzen oder beim Musik machen“, sagte er. Paul Porstmann ergänzte: „Es ist überhaupt keine Schande, Nein zu sagen, wenn euch z.B. ältere Jugendliche Alkohol anbieten oder ihr später vielleicht in eine Situation kommt, in einem Auto mitzufahren, bei dem einer am Steuer sitzt, der schon Alkohol getrunken hat. Es ist ein Zeichen von Stärke, dann Nein zu sagen. Nein, ich möchte nichts trinken, und nein, ich fahre nicht mit, du hast getrunken.“
Mit einigen Zahlen, wie viele Menschen jährlich alkoholbedingt sterben, verdeutlichte Dr. Jürgen Hummel abschließend die möglichen Gefahren. Auch auf das Thema Notruf wurde in diesem Zusammenhang noch einmal eingegangen. Wie Streetworker Enrico Busch informiert, soll das Projekt mit der Grundschule im kommenden Jahr fortgesetzt werden. Schulleiterin Annette Pohle ergänzt, dass die im Projekt behandelten Themen auch Inhalte des Sachunterrichts in den Klassenstufen 3 und 4 sind. „Im Lernbereich ‚Mein Körper und meine Gesundheit‘ geht es auch um die Gefährdung durch Drogen, Ursachen und Wirkung von Suchtverhalten sowie Möglichkeiten der Vorbeugung. Für die Lehrer ist hier die Unterstützung durch Außenpartner von großer Bedeutung, und die Schüler lernen andere Sichtweisen kennen bzw. auch Ansprechpartner in ihrem Wohnumfeld“, betont sie.

( Text von Frau Hönsch, Meeraner Zeitung)


Im fächerverbindenden Unterricht unterwegs in Afrika

Vom 23.02. bis 06.03.2015 waren wir, die Schüler der Klassen 3 und 4 der Grundschule Lindenschule Meerane „Zu Besuch in Afrika“. Wir hatten 2 Wochen fächerverbindenden Unterricht.

Afrika ist ein sehr interessantes Land. So erzählte uns Mr. Amadou Diallo aus Guinea/Westafrika, viel aus seiner Kindheit in einem kleinen afrikanischen Dorf. Für uns kaum vorstellbar, das man fast 3 bis 10 km bis zur nächsten Wasserstelle laufen muss, dass es keine Schule dort gibt, das viele Kinder nie lernen und schreiben lernen, nie die Schule besuchen werden. Mr. Diallo zeigte uns wie man mit einem Eimer Wasser laufen kann. Wir probierten es mit einem Stapel Bücher auf dem Kopf aus und kamen nicht weit, sie fielen herunter.

Wir bauten Regenmacher, echte afrikanische Trommeln, bemalten Masken, lernten in Filmen, durch Bücher, Fotos und Landkarten diesen Kontinent kennen, kochten Bananenküchlein und töpferten. Nun wissen wir, was eine Wüste (Meer ohne Wasser) ist, waren in der Sahara „zu Gast“, sahen die „Big five“, lernten die „Massai Maras“ kennen und versuchten afrikanisch zu tanzen, zu musizieren und zu singen. Unser Favorit war das Tanzlied „Jamlo Buana“.

In dem Kinderbuch „Meine Oma lebt in Afrika“, waren wir mit Eric und Florian zu Besuch in Ghana und sogar im Regenwald. Unsere Fotos beweisen, wir lernten Afrika gut kennen und hatten auch viel Spaß dabei.

Die Kinder der Klasse 3b

zu den Bildern

 

10. Mathepfiffikuswettbewerb des Georgius-Agricola-Gymnasiums Glauchau

2 Mädchen aus der Klasse 4b nahmen vergangene Woche erfolgreich am Mathewettbewerb am Glauchauer Gymnasium teil.

Auf einen fantastischen 2. Platz kann Hanna Augsten stolz sein, aber auch auch Lara Heinze belegte einen guten mittleren Platz von allen teilnehmenden Grundschulen.

Herzlichen Glückwunsch! Wir sind stolz auf eure Leistung.

3. Platz beim Fußballturnier der Grundschulen

Mit Stolz und riesiger Freude kehrte unsere Jungenmannschaft vom Fußballturnier zurück. Wir gratulieren zum 3. Platz!

Vorlesetag mit dem Bürgermeister

Am Freitag, den 21.11.2014 lud unser Bürgermeister, Prof. Ungerer, in die Stadtbibliothek Meerane zum Vorlesetag ein. Die Schüler der 3. und 4. Klassen freuten sich sehr darauf, war ihnen ja bereits bekannt, welch sehr guter Vorleser sie erwartete. Auch die Buchauswahl war wieder ein Volltreffer. Die Schüler und ihre Lehrer kamen mit leuchtenden Augen wieder in die Schule zurück. Sie fanden die Lesung sehr lustig und unterhaltsam. Vielleicht landet das eine oder andere vorgestellte Buch auch in der Lesezeit unserer Schule.
Besonderen Dank möchten wir noch einmal Frau Albrecht sagen, die für die Organisation der Veranstaltung gesorgt hat. 

zu den Bildern

Werkunterricht einmal anders
Am 10. Oktober fand der Werkunterricht der Klasse 4a einmal anders statt. Ihre Lehrerin, Frau Junghans, brachte von ihrer Schule -Crimmitschauer Gymnasium- Gäste mit. Schüler der 8. und 9. Klasse hatten den Unterricht vorbereitet und „unterrichteten“ an selbst aufgebauten Stationen zum Thema Strom die Kinder der Klasse 4a. Die beiden Lehrerinnen, Frau Junghans und Frau Sammler, waren begeistert, wie diszipliniert die Doppelstunde ablief. Besonders staunten sie, wie engagiert und talentiert die „Großen“ den Unterricht in ihre Hand nahmen. Da wurden Taschenlampen, Autos und Wecker auseinander genommen und wieder zusammengebaut. In den Arbeitsblättern wurden die Erkenntnisse festgehalten und Rechtschreibfehler nicht zugelassen. Zur Entspannung beteiligte sich jede Gruppe am „Brian Gym“, um ihre Konzentration wieder zu aktivieren. Am Ende waren alle einer Meinung: Der Unterricht machte großen Spaß und es wurde viel Neues gelernt.

zu den Bildern 

 

 

Übergabe der ADAC-Sicherheitswesten

Am Mittwoch wurde es ganz spannend in den Klassenräumen der 1. Klassen. Herr Schmeißer aus Meerane, Anwalt für Verkehrsrecht, überreichte allen Erstklässlern eine neue ADAC-Sicherheitsweste für den täglichen Schulweg. Besonders in der dunklen Jahreszeit soll sie die Kinder im Straßenverkehr vor Gefahren schützen. Herr Schmeißer nutzte die Gelegenheit, die Kinder gleich nach einigen Verkehrsregeln für Fußgänger im Straßenverkehr abzufragen. Die Klassenleiterinnen, Frau Narloch und Frau Kaye, waren stolz, wie gut ihre Schüler sich bereits auskennen.
 


Anti-Gewalt-Projekt an unsere Schule 
In der ersten Schulwoche trainierten unsere 3. und 4. Klassen in der Aula mit einem Trainer, wie man sich in der Gemeinschaft verhält, damit es keine Streitereien gibt. Zum Programm gehörte Sozialkompetenztraining, Wertevermittlung und auch Tricks weder Opfer noch Gefahr zu sein. Die Kinder lernten Selbstbeherrschung, aber auch “ Nein sagen“ musste trainiert werden. Am Ende waren sich alle einig, dass es in der Klassengemeinschaft viel mehr Spaß macht, wenn alle versuchen sich zu vertragen und den anderen zu verstehen. 
Wir bedanken uns auf diesem Weg dem Schulverein und dem Schulträger. Beide haben die Finanzierung der Projektwoche übernommen.
 
 
Unsere Vierer verlassen unsere Schulgemeinde
Die Kinder der Klassen 4a und 4b sind schon auf Abschlusssklassenfahrt und die Verabschiedung wird bereits vorbereitet. Mit einem weinenden Auge lassen wir sie ziehen, um mit einem lachenden Auge zu sehen, wie sie sich weiter entwickeln.
Alles Gute für eure Zukunft.
 
 

Der Wanderpokal bleibt bei uns!

Am 10. Juni 2014 fand der 3. Vorlesewettbewerb der beiden Meeraner Grundschulen statt. Austragungsort war traditionell die Stadtbibliothek Meerane. Jeweils die Erstplatzierten der Schulwettbewerbe aus den Klassenstufen 2-4 stellten ein Kinderbuch vor und lasen außerdem dem Publikum einen unbekannten Text vor.
Mia Wagner aus der Klasse 4b setzte sich gegen ihre Mitstreiter durch und belegte den 1. Platz. Somit bleibt der Wanderpokal für ein weiteres Jahr an unserer Schule.

 
Medaillen bei der Kreismeisterschaft im Geräteturnen der Grundschulen 2014
 
Am 13.02.2014 trafen sich die Grundschulen des Kreises der Klassen 2-4 in der Karl-Heinz-Freiberger-Halle, Meerane, zur jährlichen Kreismeisterschaft im Geräteturnen. 13 Sportler und Sportlerinnen unserer Lindenschule nahmen daran teil. Es wurden die besten Turner in den Disziplinen „Boden“, „Reck“ und „Bock“ gesucht.
 
Wir gratulieren :
 
Nele Lorei                   Klasse 3b        2x Bronze     (Bock, Reck)
Noel Bretschneider     Klasse 4b        1x Silber       (Bock)
Lucien Fehrmann       Klasse 2b        1x Bronze     (Bock)
Vladimir Miller           Klasse 2b        1x Bronze
 
Herzlichen Glückwunsch!!!
 
14. Hallenfußballcup der Grundschulen
 
Unsere Schulmannschaft der Lindenschule Meerane nahm am 31.01.2014 am 14. Hallenfußballcup der Grundschulen in der Karl- Heinz- Freiberger- Sporthalle teil.
Im Turnierverlauf zum Einsatz kamen: Janek Dresler, Leon Luthardt, Kenny Warmuth, Armin Düvel, Janik Pohle, Luca Ramsdorf, Anthony Müller, Tim Szameitat, Steffen Jenert.
 
Unsere Jungen starteten mit einem klaren 2:0-Sieg gegen die Grundschule Callenberg ins Turnier. (Tore: Luca Ramsdorf, Janik Pohle). Es folgte ein 2:1-Sieg gegen die Altstädter Grundschule Waldenburg. Hier schoss Steffen Jenert ein Tor, hinzu kam ein Eigentor der Waldenburger.
Das dritte Turnierspiel unserer Jungen war in spielerischer Hinsicht die beste Begegnung. Gegen die Sachsenallee-GS gelang ein überzeugender 4:2-Sieg! Torschützen in dieser Begegnung waren Steffen Jenert (2), Janik Pohle und Armin Düvel. Es folgte eine 0:1- Niederlage gegen die Humboldt-GS Oberlungwitz.
Im letzten Spiel gegen die Karl-May-GS Hohenstein ließen unsere Jungen nichts mehr anbrennen und es gelang ihnen der Einzug in die Endrunde mit einem fantastischen 4.1-Sieg! (Tore: Steffen Jenert (2), Janik Pohle, Luca Ramsdorf)
 
Turnierendstand
1.   GS Callenberg                                       12 Pkt.      14:05    Tore
2.  Lindenschule Meerane                             12  Pkt.     12:05    Tore
3. Altstädter GS Waldenburg                        9  Pkt.      14:08    Tore
4. Humboldt GS Oberlungwitz                       6 Pkt.       05:10    Tore
5. Sachsenalleeschule Glauchau                  3 Pkt.       07:09    Tore
6. Karl-May-GS Hohenstein-Er.                     3 Pkt.       04:19    Tore
 
 
Tolle Leistung !
 
Thomas Gerzen aus der Klasse 4a belegte beim 9. Mathepfiffikus-Wettbewerb am 25.01.2014 des Georgius-Agricola-Gymnasiums Glauchau von 22 Schulen den 1. Platz!
Wir gratulieren zu dieser besonderen Leistung!
 
Unsere Sieger bei der 53. Matheolympiade Stufe 1
 
Mit großem Erfolg nahmen unsere Dritt- und Viertklässler am 16.01.2014 an der 53. Matheolympiade Stufe 1 teil.
 
Klasse 3
1. Platz      Verena Gräbner                       Klasse 3a
2. Platz      Dian John Alvarez Robles        Klasse 3b
3. Platz      Linh Nguyen Thi Thanh            Klasse 3a
 
Klasse 4
 
1. Platz      Noel Bretschneider                Klasse 4b
2. Platz     Thomas Gerzen                     Klasse 4a
3. Platz     Janik Pohle                           Klasse 4b
 
 
Herzlichen Glückwunsch!
 
 
 
 
 
Wettkampf „Junior corpus et animus 2013“ am Gymnasium in Wilkau- Haßlau
 
Am 27.11.2013 nahmen Talea Mehner, Meike Steinbach, Noel Bretschneider und Janik Pohle aus der Klasse 4b bei einem Wettkampf, bei dem es um Köpfchen, Schnelligkeit und Geschicklichkeit im Sport ging, mit sehr guten Ergebnissen teil. Sie kämpften mit Schülern aus 13 Schulen aus der Region Zwickau um die Punkte. Talea und Janik haben bei den Einzelergebnissen erste Plätze belegt. Janik hat im Schlängellauf sogar einen neuen Rekord aufgestellt.
 
Wir sind sehr stolz darauf und gratulieren zu den tollen Ergebnissen!
 
N. Schiffmann
 
Stimmungsvolles Lichterfest an der Lindenschule

Am 06.12.2013 ab 16.00 Uhr fand mit der Eröffnung in der Turnhalle unser traditionelles Lichterfest der Lindenschule Meerane statt. Festlich geschmückte Klassenräume luden zum besinnlichen, weihnachtlichen Beisammensein ein. Wieder einmal zeigte sich, dass unsere Grundschule nicht nur Bildungseinrichtung, sondern ein beliebter kultureller Treffpunkt für „Jung und Alt“ im Wohngebiet ist. Schüler, Eltern, Erzieher und Lehrer hatten sich für diesen Höhepunkt einiges einfallen lassen, um ihren Gästen ein unterhaltsames Programm zu bieten.

Viele Eltern und Freunde der Lindenschule Meerane kamen der Einladung nach und lauschten ihren Kindern beim Singen, Tanzen, Musizieren oder Vortragen von Theaterstücken und Gedichten.

Nach dem Programm in der Turnhalle gab es die Möglichkeit in zahlreichen Klassenzimmern so manche Köstlichkeit zu probieren, kleine Weihnachtsgeschenke zu basteln oder zu erwerben. In entspannter Atmosphäre wurden angeregte Gespräche geführt und es entwickelte sich eine vorweihnachtliche Stimmung unter den Gästen.

Ein herzliches Dankeschön und schöne Weihnachten allen Helfern und Partnern der Schule und des Fördervereins der Lindenschule Meerane, die zum Gelingen beitrugen.

 
N. Schiffmann
 
 
zu den Bildern
 
Vorlesetag an der Lindenschule
 
Am Freitag, dem 16.11.2012, kam der Bürgermeister, Prof. Dr. Ungerer, zum Vorlesetag zu uns in die Lindenschule.

Die 3. und 4. Klassen warteten gespannt in der Aula.

Diese Bücher hatte er mitgebracht: „Pippi Langstrumpf“,

„Der Herr der Diebe“ und „Die wilden Hühner“, das er uns sogar schenkte.

Er las aus dem Buch: „Herr der Diebe“ vor.

Alle Kinder hörten mit großem Interesse dem Bürgermeister zu. Die Kinder der Lindenschule bedankten sich mit Blumen.

Dankeschön Herr Prof. Dr. Ungerer!

Schüler vom GTA-Computer

Einweihung unseres neuen Spielezimmers 

Fleißige Erwachsene haben unser Spielezimmer schön farbenfroh gemacht. Unser neues Spielzeug hat einen Wert von 3000 €.

Lego, „Make`n`Brake“ und vieles mehr stehen zur Auswahl! Von Galileokasten bis zu Baufahrzeugen- alles dabei!

Kleine und große Spiele- ein Traum für jedes Kind! Dieses Zimmer erfreut Groß und Klein.

Unser besonderer Dank gilt Frau Gortat und Frau Pohle, die diese Aktion ins Leben gerufen haben.

Schön, dass unsere Schule von den vielen Teilnehmern der Ausschreibung gewonnen hat! Nun haben wir ganz viel Spielzeug –

hoffentlich bleibt alles lange ganz und komplett.

Von GTA – Kindern

zu den Bildern

8.Lichterfest an unserer Schule

Zum achten Mal fand am Freitag, dem 14.12.2012., in unserer GS Lindenschule das alljährliche vorweihnachtliche Lichterfest statt. Zum Auftakt wurde ein fast einstündiges weihnachtliches Unterhaltungsprogramm durch die Schüler der Schule gestaltet. Die zahlreichen Zuschauer konnten sich an Liedern, Gedichten, Tanz und an weihnachtlicher Instrumentalmusik erfreuen und sich so auf das Weihnachtsfest einstimmen.

Am Ende der Darbietungen lud die Schulleiterin, Frau Pohle, alle Gäste für zwei Stunden in unser Schulhaus ein. Dort war in den Klassenzimmern die Teilnahme an verschiedenen vorweihnachtlichen Aktivitäten möglich. Wer wollte, konnte Weihnachtsfiguren, Weihnachtsbilder oder Weihnachtsbaumanhänger bemalen, sich am Glücksrad versuchen, sich die Kunst des Klöppelns zeigen lassen, Kekshäuser konstruieren, Nussfiguren basteln oder die bereitgestellten Spiele ausprobieren.

Natürlich war auch in diesem Jahr die Versorgung für das leibliche Wohl gesichert. So konnten hungrige und durstige Gäste Roster, Soljanka, belegte Brötchen, Krapfen,Zuckerwatte, heiße und kalte Getränke genießen.

Alle Schüler und Mitarbeiter unserer Schule bedanken sich für die tolle Unterstützung unserer Eltern. 

U.Kiesewalter

zu den Bildern

Im Reich der Schneekönigin
 
 Im Musikunterricht arbeiteten wir an einem kleinen Musikprojekt. Am Freitag, dem 25.1.13 führten die 3. Klassen ihr Ergebnis in der Aula vor. Zuvor baute die Klasse 3b eine tolle Kulisse auf. Die Kinder der 3a und 3b brachten Kostüme, Taschenlampen und Schmuck für die Kulisse mit. Dabei arbeiteten in jeder Klasse 2 Gruppen. Sie mussten ein Lied einstudieren, Texte zur Musik sprechen, die Szene üben und eine Glockenspielmusik erfinden und vorspielen. Alle haben fleißig geübt und tolle Ergebnisse erreicht. In unserer Bildergalerie seht ihr davon einige Eindrücke.
 
Lilly Kramer, Klasse 3b
 
zu den Bildern
 

Regenwald hautnah erleben“- „Piraten auf hoher See“ 

Im Zeitraum vom 18.02.-01.03.2013 beschäftigten sich die Kinder der Lindenschule im Rahmen eines fächerverbindenden Unterrichts mit den Themen Regenwald sowie Piraten.

 

Für die Klassen 3 und 4 standen im Mittelpunkt die Regenwälder unserer Erde. Sie setzten sich mit Fragen auseinander, wo die letzten verbliebenen Urwälder liegen, warum diese gefährdet sind und wie man sie schützen und erhalten kann.

Es war uns wichtig, die Kinder für ihre Umwelt zu sensibilisieren und ihnen bewusst zu machen, wie wichtig es ist, mit der Natur verantwortungsbewusst umzugehen.

So wurden Regenwaldcollagen erstellt, Tiermasken gebastelt, Mini-Regenwälder in Gläsern oder Schuhkartons nachgebaut sowie Plakate über bedrohte Menschenaffen gestaltet.

 

In den Klassen 1 und 2 hieß es „Piraten erobern das Klassenzimmer“! Kleine Nachwuchspiraten- und piratinnen setzten sich fachkundig mit der Geschichte der Piraten auseinander. Wann lebten die Piraten? Wie fanden sie die Schiffe, die sie überfallen konnten? Was machten sie mit den Schätzen, die sie erbeuteten? Konnten sie lesen und schreiben?

In den 2 Wochen fächerverbindenden Unterrichts lernten die Kinder viel über das Leben der Piraten kennen. Es wurde an verschiedenen Stationen zum Lesen und Schreiben gearbeitet, Piratenlieder einstudiert, passende Verkleidung und „Piratenutensilien“ vorgestellt und auf  Schatzsuche gegangen, um sich auf vielfältige Weise mit dem Thema auseinanderzusetzen.

 

Als besonderen Höhepunkt wurden beide Themen für verschiedene Bewegungs-und Koordinationsspiele thematisch verknüpft. In der Turnhalle kam es auf Geschicklichkeit und Körpergefühl an. Hindernisse durch Hangeln, Klettern oder Balancieren galt es zu überwinden.  Auch in der nahegelegenen Schwimmhalle wurden die Regenwaldbewohner und Piraten auf ihre „Wassertauglichkeit“ getestet. Verschiedene Spiele über und unter Wasser begeisterten unsere Kinder.

 

Alle Ergebnisse aus dem fächerverbindenden Unterricht haben im Schulhaus eine Ausstellung bekommen und können für jeden interessierten Besucher angesehen werden.

Eine kleine Auswahl findet ihr in unserer Bildergalerie.

N. Schiffmann – Lehrerin

zu den Bildern
zu den Bildern 

Schulfest mit „Tag der offenen Tür“ am 07.06.2013 
 

Unser Schulfest war für alle ein schönes Ereignis in unserem Schulalltag. Durch viele Helfer wurde für jeden etwas angeboten. Bedanken möchten sich alle Schüler und Mitarbeiter unserer Schule bei unseren Eltern, dem Elternrat und dem Schulverein. Aber auch die vielen Partner, wie unsere Schulhorte, die Jugendclubs „Beverly Hills“ und „Oststraße“, Frau Klukas, die Sparkasse, die Meeraner Feuerwehr, die Kleinen von den „Meeta-Girls“, die Verkehrswacht, der Laborexpress von Phänomenia, der Verkehrsverbund Sachsen und der Wirt von der „Schönen Aussicht“ , bereiteten interessante Betätigungsmöglichkeiten vor. Na, und ohne unseren Hausmeister , Herrn Göpner, wäre nichts gelaufen. Alle brauchten Strom oder Wasser , Stühle und Tische, und so sah man ihn stets durch`s Gelände flitzen.

Im Schulhaus führten Lehrer, Eltern, Frau Klukas und auch Schüler der 4. Klassen durch die Räume und standen den Gästen Rede und Antwort zu unserem Schulkonzept und dem Schulalltag.

Zur Unterhaltung unserer Gäste hatten viele Schüler aus allen Klassen eine Talenteshow zusammengestellt. Da staunten alle, was unsere Kinder so drauf haben. Besonders viel Beifall bekamen die Chorkinder der 4. Klassen, die unter der Leitung von Frau Neumann ein Mini-Musical einstudierten.

Bei schönstem Sonnenschein konnte sich jeder bei uns wohlfühlen und  alle freuen sich schon heute auf das Schulfest im nächsten Schuljahr.

Unsere Reporter fragten am Montag nach, was so besonders gefallen hat. Hier einige Antworten:

Niklas Weise, Kl.3b:“ Ich fand am besten die Talenteshow und die Roster.“

Talea Mehner, Kl.3b: “ Das Losen war toll und die Talenteshow fand ich super. Es gab tolle Getränke und leckeren Kuchen.“

Vivian Günther, Kl.4a:“ Jonathan aus der 1.Klasse hat eine bezaubernde Stimme, Gänshaut pur! Schön war auch das Mini-Musical und die Mädels von den „Meeta-Girls“. Die waren niedlich.“

Frau Dörr, Schulsekretärin: “ Ein super Fest, mir hat besonders der Zusammenhalt von allen gefallen.“

Vincent Cramer, Kl.4a. “ Am besten hat mir das Riesendart gefallen.“

Pascal Pätzig, Kl.3a: “ Ich fand das Fest sehr gut, besonders toll war der Kuchen, der Getränkewagen und das Wikinger-Schach.“

Frau Pohle, Schulleiterin: “ Das war ein echter Knaller. So viele Helfer, so viele Ideen und so viele Gäste. Ich bin super froh, dass alles gut gelaufen ist und das Wetter uns mit viel Sonne zur Seite stand. Das Fest war ein Auftakt für weitere schöne Schulfeste und ich bedanke mich noch einmal für die große Einsatzbereitschaft aller Helfer.“

Leeanne Franke, Kl.3a: “ Ich fand den Laborexpress sehr gut, weil man Experimente machen konnte und basteln. Das Riesendart und das Kühemelken waren schön, weil es Spaß gemacht hat. Man kann gar nichts verbessern.“

Thomas Gerzen, Kl.3a: Besonders gelungen fand ich die Tombola, weil dort Geld für einen guten Zweck gesammelt wurde. Am meisten hat mir Twister Spaß gemacht.“

Frau Lorei, ehemalige Schulsekretärin: “ Das Schulfest war super und gelungen. Es hat alles toll geklappt. Beim Programm hatte ich oft Gänsehaut.

Ringsherum die Spielstände waren für die Kinder ein Paradiesspielplatz. Ihr könnt stolz auf die Lehrer und Kinder sein.“

zu den Bildern

„Der Bücherwurm“ war zu Gast in der Lindenschule

In der Lindenschule startete der Unterricht in der 1. Schulwoche wieder mit der Methodenwoche „Lernen lernen“. Dabei setzten sich die Schüler besonders mit

Lern-, Merk- und Lesetechniken auseinander. Zum Abschluss dieser Woche erlebten die Kinder der 2.-4. Klassen ein besonderes Abenteuer. Sie lernten bei der Aufführung eines Theaterstückes den Bücherwurm kennen, der in ein neues Buch einzog. Mit ihm gemeinsam tauchten sie ein in die faszinierende Welt des Buches und erlebten aufregende Abenteuer. Tolle Kulissen und Effekte zogen die Kinder in ihren Bann. Begeistert folgten sie der Aufführung und erlebten, wie die Geschichte eines Buches den  Bücherwurm verschlingt und dieser sogar letztlich die Geschichte selbst zu Ende erfindet. Die 1. Schulwoche endete also mit einem gelungenen Höhepunkt.

 zu den Bildern